Call for Papers: Gesundheits- / Pflegewirtschaft an der HS Harz

PixelTablet

Fachtagung: Gesundes Unternehmenswachstum in der Pflege- und Gesundheitswirtschaft – Betriebswirtschaftliche und technische Lösungen aus Wissenschaft und Forschung

19.05.2016 – Hochschule Harz – Wernigerode

Die demografisch bedingt steigende Nachfrage nach Gesundheits- und Pflegedienstleistungen hat zu einem beschleunigten Wachstum vieler Dienstleistungsanbieter über die in dieser Branche üblichen Größen hinaus geführt. Mit zunehmender Größe sehen sich viele dieser Dienstleister mit einer Vielzahl für sie neuer organisatorischer und betriebswirtschaftlicher Herausforderungen konfrontiert. Antworten auf einige dieser Herausforderungen können im Rahmen gemeinsamer Projekte von Hochschulen und Unternehmen gefunden werden.

Die Hochschule Harz führt am 19.05.2016 auf ihrem Wernigeröder Campus erstmalig eine interdisziplinäre Konferenz zum Thema „Gesundes Unternehmenswachstum in der Pflege- und Gesundheitswirtschaft“durch. Neben zwei Keynote-Präsentationen und Vorträgen von neun eingeladenen Hochschul-Experten/innen sind eine Postersession und ein Tagungsband geplant, zu dem noch bis zum 25.04.2016 Beiträge mit maximal 3.500 Worten (Word, Open Office, Libre Office) zuzüglich jeweils eines A0-Posters (PDF, JPG, Corel Draw) eingereicht werden können. Die Einreichung erfolgt per E-Mail an: creinboth(at)hs-harz.de. Beiträge sollten sich an einem oder auch mehreren der drei hier nachfolgend benannten Themenbereiche ausrichten. Einige beispielhafte Forschungsfragen sind aufgeführt.

  • Change Management im Pflege- und Gesundheitswesen: Wie können Unternehmen aus dem Gesundheits- und Pflegewesen betriebswirtschaftlich und organisatorisch mit überproportional starkem Wachstum umgehen? Wie können neuartige Formen der (Ablauf- oder auch hierarchischen) Organisation gemeinsam mit der Belegschaft umgesetzt werden? Wie kann die Qualität pflegerischer Leistungen auch in Zeiten von Umbruch und Reorganisation sichergestellt werden?
  • Einsatz neuer Technologien im Pflege- und Gesundheitswesen: Inwieweit können Pflegekräfte durch den Einsatz neuer Techniken in der Praxis entlastet werden? Wie ist es in verschiedenen Gesundheitsberufen um Interesse an und Akzeptanz für neue Technologien bestellt? Können AAL-Systeme autonomes Leben von Senioren/innen fördern – oder führen sie zu neuen Abhängigkeiten?
  • Prozess- und Organisationsoptimierung im Pflege- und Gesundheitswesen: Welche neuartigen Formen der gesundheitlichen Versorgung bieten sich für den ländlichen Raum an? Wie können Prozesse in der Pflege entbürokratisiert werden? Was können Pflege- und Gesundheitsdienstleister von Unternehmen aus der Tourismusbranche über die Organisation und Qualität von Versorgungsprozessen lernen?

Eine Formatvorlage für Paper und Poster wird nicht vorgegeben, die Formatierung der Paper für den Tagungsband wird durch das Organisationsteam übernommen. Die Formatierung der Poster sollte im Design der Institution der Einreicher erfolgen, Druck und Laminierung der Poster werden durch die Hochschule Harz übernommen. Über die Auswahl der Beiträge entscheidet ein interdisziplinär besetztes Fachgremium.

Fragen zur Veranstaltung beantwortet Ihnen gerne:

Christian Reinboth
Stabsstelle Forschung Hochschule Harz
Friedrichstraße 57-59 38855 Wernigerode

Tel.: 03943 659 896
creinboth(at)hs-harz.de

Tagungswebseite: https://www.hs-harz.de/forschung/gesundheitswirtschaft2016/

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>